Mama, gibt´s den Osterhasen in Echt?

Tochter: Mama, gibts den Osterhasen in Echt?
Ich (möchte ehrlich sein!): Ääähhh…. 
Tochter: Maaama, gibt´s den Osterhasen?
Ich (möchte immer noch ehrlich sein!): Hmmm, Ähm
Tochter: Maaamaaa, gibt´s ihn jetzt wirklich?
Ich (lieber mal die Lage abchecken): Wie wäre es für dich, wenn es ihn nicht wirklich gibt?
TochterIs ma wurscht, weil die Eier gibt´s ja trotzdem! (Okay, anscheinend doch nicht so schlimm?!) Aber gibt´s ihn jetzt wirklich?
Ich: Was glaubst du?
Tochter: Also ich glaub nicht, dass es ihn gibt!
Ich: Wer versteckt dann die Eier? Was meinst du?
Tochter: Ein Mensch! Oder vielleicht das Christkind?!
Ich: Du meinst, das Christkind versteckt die Ostereier????
Tochter: Na dann ein Mensch!
Ich (hoffe irgendwie schon darauf, dass sie es errät): Und wer?
Tochter: Na irgendein Mensch!
Ich: Weißt du, das mit dem Osterhasen, das ist so ein Brauch. Irgendwann mal, vor sehr vielen Jahren, ist dieser entstanden. Seither, sagen die Leute, dass der Osterhase die Eier bringt. Aber eigentlich weiß niemand genau, woher der Brauch mit dem Osterhasen kommt. Weißt du, das ist so etwas wie eine Geschichte!
Tochter: Wie der Jakari! (TV-Serie)
Ich: So in etwa. In Teilen von Deutschland, sagten früher die Leute, dass sogar der Storch, oder der Fuchs die Eier bringt.
Tochter: Dann trägt der Storch das Körbchen bestimmt im Schnabel!

Ich frage mich, glaubt sie jetzt noch an den Osterhasen oder nicht?

Alles Liebe, Manuela.